Schwarz ist keine Farbe, schwarz ist aber meine Farbe

Schwarz ist keine Farbe

oder

Erklär mir die Welt

Erklär es meiner Seele.
Erklär meiner Seele, dass
die Welt so bunt und schön ist,
wir auf dem richtigen Weg sind.

Erklär meiner Seele, dass
es nicht um Missgunst und Neid geht,
ein jeder nur das Beste will –
nicht für sich, sondern die Welt.

Erklär meiner Seele,
die Kriege, die Wut, die Kälte.

Erklär meiner Seele,
warum das Böse als das Gute kommt.

Erklär meiner Seele,
warum der Mensch
so wenig sieht,
so wenig hört,
so wenig fühlt.

Erklär mir bitte, bitte die Welt.

 

Ficken

Ficken

Ich spüre es noch,
wie wir dieses Wort füllten
– mit Zärtlichkeit und Liebe.
Wir nahmen dem Wort
alles Negative und füllten
es neu mit unseren Gefühlen
für uns.

Ich erinnere mich,
wie Du zärtlich
geflüstert hast:
„Lass uns ficken!“

Es versetzte uns in
zärtliche Verzückung.

Ich erinnere mich,
wie wir spürten,
wie wir waren.
Wir waren so zärtlich, so intensiv.
Ficken.

Nun drängt es sich wieder
in seiner alten Bedeutung auf.
Es wird belanglos –
wie es einst war –
geprägt von reiner Körperlichkeit.

Es verliert seine Zärtlichkeit,
es verliert seine Liebe.
Es verliert unsere Liebe.

Ich will das nicht.

Ich will doch nur Dich.

Borderline – Wir konnten alle nichts dafür

Borderline – Wir konnten alle nichts dafür

Wolf Jacobs

Es war einer dieser Tage an denen ich mich fragte, ob sie denn nun endlich aus dem Fenster springen würde. Immer wenn ich mich bei diesem Gedanken ertappte, hatte ich ein schlechtes Gewissen. Warum? Es wäre eine Erlösung gewesen. Für alle – für mich, die Kinder und vor allem für sie. 

Damals ahnte ich nicht, wie tragisch ihre Situation in Wirklichkeit war. Ich verspürte nur Verzweiflung, Wut, Aggression und immer noch Liebe. Ich spürte nach wie vor eine unendliche Liebe. Auch bei mir würde sich erst später herausstellen, wie schicksalhaft mein Wesen ist. …weiter lesen…

Chaos Zuhause im Kopf.

Chaos Zuhause im Kopf.

Es explodiert. Es explodiert täglich.
Emotionen – Zuneigung, Liebe, Zärtlichkeit, aber auch Wut, Angst, Trauer. Explodieren ist vielleicht der falsche Ausdruck. Es sind viele Kollisionen im Kopf.

Die Gedanken ans Notwendige brechen immer wieder dazwischen. Ein ständiges Chaos, das beherrscht werden will. Dann ist aber das Chaos kein Chaos mehr.
Chaos ist ein Teil meiner Selbst. Chaos ist anstrengend.
Nicht das Chaos Zuhause, sondern das Chaos im Kopf. Nennen wir es doch “Chaos Zuhause im Kopf”. …weiter lesen…